Sonos PLAY 3 Test 2017 - Die Besten Bluetooth Lautsprecher Im Vergleich 2017
Home > Sonos PLAY 3 Test 2017

Sonos PLAY 3 Test 2017

Produktbewertung

Klang

Ausstattung

Bedienung und Mobilität

Design

Preis/Leistung

Gesamt
bewertung

Im Dreigestirn der Sonos Lautsprecher ist der Sonos PLAY 3 der mittlere im Bunde. Klein und groß konnten uns in unserem Wlan Lautsprecher Test begeistern. Aber wie schlägt sich der PLAY 3 im Vergleich zum kleinen Kraftzwerg Sonos PLAY 1 sowie dem großen und edlen Sonos PLAY 5? Unser Test dieses Wlan Lautsprechers verrät es euch!

Sonos PLAY 3 kompakt


Wenn wir den Sonos PLAY 1 mit einem Kleinwagen und den Sonos PLAY 5 mit einer Luxuslimousine vergleichen, dann wäre der Sonos PLAY 3 quasi die Kompaktklasse unter den Wlan Lautsprechern. Da passt es doch wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge, euch die Vor- und Nachteile gebündelt und damit kompakt zu präsentieren:

Vorteile:

  • guter Klang
  • vielseitig einsetzbar für Streaming, Heimkino und Co
  • eigene Sonos App
  • hochwertige Verarbeitung

Nachteile

  • kein Tieftöner
  • nicht feuchtigkeitsbeständig

Lieferumfang:

  • Sonos PLAY 3
  • Stromkabel
  • flaches Ethernet-Kabel
  • Kurzanleitung zur Installation
  • rechtliche Informationen und Informationen zur Garantie

Der Klang


Die Marke Sonos steht für grandiosen Klang. Da macht der Sonos PLAY 3 natürlich keine Ausnahme. Er klingt noch etwas satter als der PLAY 1, aber nicht ganz so satt wie der PLAY 5 – also genauso, was wir uns von dem mittleren Wlan Lautsprecher im Dreierbunde auch erwartet haben. Zu kritisieren gibt es am Stereo-Sound des Sonos Wlan Lautsprecher PLAY 3 auf jeden Fall nicht wirklich viel. Sein einer Hochtöner sorgt für klare Höhen und eine exakte Wiedergabe der hohen Frequenzen. Das ist fast noch wichtiger als ein tiefer Bass, da unsauber dargestellte Höhen gerade bei Musik einfach nur schrecklich klingen. Dazu gesellen sich in dem recht kompakten Gehäuse zwei Mitteltöner, die auch als passiver Bass die Wiedergabe der satten und tiefen Töne mit übernehmen. Hier vermissen wir kaum den fehlenden Tieftöner, den deutlich größere Boxen ebenfalls bieten. Sollte euch der Bass nicht ausreichen, hilft im Notfall Sonos SUB als Subwoofer weiter.

Angetrieben werden die drei Töner von drei digitalen Verstärkern der Klasse D, die Sonos nach eigenen Angaben perfekt auf die drei Treiber des Speakers und seine spezielle Konstruktion eingestellt hat – und das glauben wir bei der Klangqualität auch gerne. Abgerundet wird der Klang von separaten Bass- und Höhen-Equalizer, mit denen ihr den Sound individuell auf euren Geschmack und einzelne Räume abstimmen könnt.

Funktionen und Ausstattung


Sonos steht aber auch für Funktionalität und eine gehobene Ausstattung. Der vom Stromkabel abgesehen drahtlose Lautsprecher bezieht seine Musik über das Wlan. Über die Sonos App kann er dabei nicht nur eure Musiksammlung zum Besten geben, sondern auch auf die unendlichen Musikweiten des World Wide Webs zugreifen. Denn Streaming-Dienste und On-Demand-Services wie Apple Music, Spotify, Google Play Music, Deezer und Co sind vor dem Sonos PLAY 3 nicht sicher. Auch Internetradio, Podcasts und Hörbücher gehören in sein Revier, sodass ihr euch rundum mit dem Sonos PLAY 3 samt dazugehöriger App beschallen lassen könnt.

Die restliche Ausstattung ist (wie beim Sonos PLAY 1) etwas spartanischer als beim großen Sonos PLAY 5. Es gibt keinen Klinkenanschluss und auch keine Touch-Bedienung. Darauf gehen wir aber noch einmal weiter unten ein. Zudem ist er auch nicht feuchtigkeitsbeständig. Er ist aber wie seine beiden Brüder für die Wand- oder Ständermontage geeignet. Damit könnt ihr den Sonos PLAY 3 nicht nur dekorativ hochkant oder horizontal ins Regal oder auf Schränke stellen, sondern auch an die Wand hängen oder auf einem Ständer montieren.

Bedienung und Verbindung


Neben der Bedienung per Smartphone oder Tablet, über die das Abspielen der Musik veranlasst wird, bietet auch der Sonos PLAY 3 ein paar Tasten für die Steuerung sowie eine Kontrollleuchte für den aktuellen Status der Sonos Komponenten sowie den Lautstärke-Stumm-Status auf der Geräteoberseite. Über die Tasten könnt ihr die Lautstärke sowie die Wiedergabe starten und pausieren.

Die Übertragung der Musik erfolgt – wie sollte es bei einem Wlan Lautsprecher anders sein – kabellos über das heimische Wlan Netzwerk. Am komfortabelsten ist die Einrichtung mit der eigenen Sonos App. So verbindet ihr den Wlan Lautsprecher aus dem Hause Sonos blitzschnell mit eurem 802.11b/g-Router im 2,4-GHz-Bereich. Als Musikbox mit Bluetooth kann der Sonos PLAY 3 (wie auch – im Gegensatz zum Bose SoundTouch 10 und dem Bose SoundTouch 20 – alle anderen Sonos Kandidaten in unserem Wlan Lautsprecher Test) hingegen nicht eingesetzt werden.

Design und Preis


Das Design des in Weiß mit alufarbener Front sowie in Schwarz mit graphitfarbener Front erhältliche Sonos PLAY 3 gefällt uns nicht ganz so gut wie das des größeren PLAY 5. Aber das ist meckern auf hohem Niveau, denn auch der mittlere Bruder des 5er-Modells sieht Sonos-typisch edel und hochwertig aus. Aber mit dem optischen Geschmack ist es ja zum einen ohnehin so eine Sache für sich. Und zum anderen zählt diese ja bei Wlan Lautsprechern auch nicht so gravierend wie bei vielen anderen Dingen des Lebens. Von daher ist es eher eine kleine Randnotiz, aber kein wirklicher Kritikpunkt. Schließlich müssen sich Sonos PLAY 3 und PLAY 5 auch irgendwie voneinander abgrenzen, um den Preisunterschied abseits der Klangleistung und Ausstattung zu rechtfertigen.

Womit wir auch schon beim nächsten Thema sind. Preislich liegt der Sonos PLAY 3 ziemlich genau zwischen PLAY 1 und PLAY 5 bei rund knapp über 300 Euro. Das ist ein fairer Preis für einen guten Lautsprecher. Dennoch konnten wir ihm nicht viel mehr abgewinnen als dem überragenden kleinen Modell sowie der noch satteren Luxusausführung in Gestalt des großen Bruders.

Unser Test Fazit zum Sonos PLAY 3


Im Gesamtpaket macht das am Ende einen guten vierten Platz in unserem Wlan Lautsprecher Test. Wenn ihr auf der Suche nach einer mittelgroßen Lösung für euer Zuhause seid, dann ist der Sonos PLAY 3 eine gute Lösung. Er ist etwas teurer als der kleine Sonos PLAY 1, bietet dafür aber auch etwas mehr Volumen beim Klang. Mit dem großen Sonos PLAY 5 kann er hingegen nicht ganz mithalten, was aber auch aufgrund des Preisunterschiedes von rund 200 Euro nicht verwundert. Somit ist der Sonos PLAY 3 eine gute Mittellösung, die sich auch in Kombination mit andere Sonos Lautsprechern als Heimkinoanlage gut macht.

Kommentare


There are no comments available.

Neueste Testberichte