Home > Anker SoundCore Boost Test 2018

Anker SoundCore Boost Test 2018

Produktbewertung

Klang

Ausstattung

Bedienung und Mobilität

Design

Preis/Leistung

Gesamt
bewertung

Sommer-Aktion: bis zu 0% sparen

Anker ist eine der bekanntesten Firmen, wenn es um Zubehör und Gadgets wie Powerbanks, Kabel, Adapter und mehr geht. Aber auch Bluetooth Lautsprecher gehören zum Sortiment – und das sogar sehr erfolgreich. Immerhin als Bestseller bei Amazon darf sich der Anker SoundCore Boost bezeichnen. Aber warum ist das so? Und was hat er zu bieten? Lohnt sich der Kauf? Diese und viele weitere Fragen klären wir in unserem Anker SoundCore Boost Test.

Anker SoundCore Boost kompakt


Kompakte Abmessungen sind eine wichtige Sache bei einem mobilen Lautsprecher. Aber auch in einem Testbericht ist Kompaktheit wichtig, damit ihr schnell und übersichtlich informiert seid. Genau das bieten wir euch mit den Vor- und Nachteilen des Anker SoundCore Boost kurz und knapp zusammengefasst:

Vorteile:

  • kompakte Abmessungen
  • guter Sound mit sattem Bass dank BassUp-Technologie
  • integrierte Powerbank und Freisprechfunktion
  • mit bis zu 12 Stunden lange Akkulaufzeit
  • fairer Preis

Nachteile

  • kein Ladegerät im Lieferumfang
  • „nur“ 20 Watt

Lieferumfang:

  • Anker SoundCore Boost Bluetooth Lautsprecher
  • Micro-USB-Ladekabel
  • Bedienungsanleitung
  • 18 Monate Garantie

Der Klang


Das wichtigste Kriterium in unserem großen Bluetooth Lautsprecher Test ist und bleibt der Klang. Diesem Kriterium muss sich natürlich auch der SoundCore Boost stellen und darin beweisen. Und was sollen wir sagen: er kann auch überzeugen. Vor allem mit der aktivierten BassUp-Technologie, auf die wir weiter unten noch genauer eingehen, klingt dieser kompakte Bluetooth Lautsprecher satt. Aber auch ohne die Extraportion Bass gibt es eine gute Leistung in Sachen Klang. Die Leistung von 20 Watt reicht in der Regel für die meisten Gelegenheiten aus, solange ihr keine gigantische Party nur mit dieser einen Box schmeißen wollt…

Funktionen und Ausstattung


Im Inneren des SoundCore Boost von Anker sitzen doppelte Treiber sowie Passivradiationen als passive Subwoofer, die vor allem dank der BassUp-Technik für satte Bässe sorgen. Diese aktiviert ihr über die rechte Taste des Bedienfeldes auf der Oberseite des Lautsprechers. So könnt ihr entscheiden, ob die abgespielte Musik basslastig wiedergegeben werden soll oder nicht.

Die Musik (oder was für Audiodateien ihr sonst so abspielen wollt, z. B. Hörbücher) gelangt natürlich kabellos via Bluetooth zum Lautsprecher. Zum Einsatz kommt hier Version 4.2. Zudem wird auch NFC unterstützt. Praktisch ist, dass sich der Lautsprecher nach Beendigung der Bluetooth Verbindung automatisch ausschaltet, um Akku zu sparen. Eine Wiedergabe ist bis zu 20 m Entfernung möglich, sodass ihr auf eine durchaus beachtliche Reichweite zugreifen könnt. Die solltet ihr aber nicht haben, wenn ihr den Lautsprecher als Freisprechanlage für euer per Bluetooth gekoppeltes Smartphone nutzen wollt. Denn ein integriertes Mikrofon bietet er ebenfalls.

Bedienung und Mobilität


Kommen wir erst zur Bedienung des Anker Bluetooth Lautsprechers mit dem Namen SoundCore Boost. Auf der Oberseite thronen 5 Knöpfe für die Steuerung. Ganz links ist der Power-Button zum An- und Ausschalten untergebracht. Drückt ihr diesen lange, wird eine Bluetooth Verbindung aufgebaut. Daneben folgen der Leiser-, der Play- sowie der Lauter-Schalter. Der ganz rechte Knopf ist der Up-Button, mit dem ihr (wie oben beschrieben) den Bass besonders aufdrehen könnt. „Schnickschnack“ wie eine App oder ähnliches gibt es nicht.

Ein wichtiges Kriterium ist bei einem Bluetooth Lautsprecher die Kompaktheit des Gerätes. Denn je kleiner und leichter es ist, desto einfacher könnt ihr es auch unterwegs mitnehmen. Allerdings gibt es da ein entscheidendes Problem: Je kleiner ein Lautsprecher ist, desto schlechter klingt er in der Regel auch. Daher ist hier ein guter Kompromiss entscheidend, den Anker beim SoundCore Boost anscheinend ganz gut getroffen hat. Dass er gut klingt, hatten wir bereits erwähnt.

Dass er dabei auch kompakt ist, darum geht es jetzt. Dieser Bluetooth Lautsprecher ist 193 x 62 x 65 mm groß und damit ziemlich handlich. Zudem wiegt er mit 585 g auch nicht allzu viel, passt also problemlos in die meisten Taschen und ist somit auch schnell mitgenommen zum Strand, dem Baggersee oder der Gartenparty. Praktisch ist hierbei nicht nur, dass das Gerät nach IPX5 wasserfest ist und damit der ideale Begleiter für Meer und See ist. Sondern auch, dass er eine integrierte Powerbank hat – das Steckenpferd von Anker. Der 5.200 mAh große Akku versorgt nämlich nicht nur den Lautsprecher mit Energie. Sondern ihr könnt auch per USB-Anschluss angeschlossene Geräte wie euer Smartphone damit aufladen und so dafür sorgen, dass der Musikquelle nicht der Saft ausgeht. Natürlich geht dies aber zu Lasten der Ausdauer des Lautsprechers, die bei vollem Akku bei ca. 12 Stunden oder rund 250 Liedern liegt. Allerdings variiert die Ausdauer je nach Lautstärke und Art der wiedergegebenen Musik. Ist der Akku leer, ist er innerhalb von 3,5 bis 4 Stunden bei 5V/2A mit dem beiliegenden Ladekabel über einen USB-Anschluss oder ein Ladegerät mit USB (leider nicht im Lieferumfang enthalten) wieder aufgeladen.

Design und Preis


Optisch ähnelt der Anker Bluetooth Lautsprecher dem Bose Soundlink Mini 2, unserem Testsieger unter den mobilen Bluetooth Lautsprechern. Auch er ist ein recht quaderförmiger Kasten in schwarzer Farbe. An der Front hat er einen typisch löchrigen Bezug, worunter die eigentlichen Lautsprecher stecken. Darin ist auch das Logo des Herstellers untergebracht. Auf der Oberseite aus Plastik gibt es die bereits erwähnten 5 Knöpfe für die Steuerung des Lautsprechers. Insgesamt ein solides und wenig aufgeregtes Design, das mir ganz gut gefällt.

Der Preis liegt aktuell bei Amazon (Stand Juni 2018) bei knapp über 70 Euro. Das ist weniger als die Hälfte als unser bereits erwähnter Testsieger von Bose kostet. Insgesamt ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis, auch wenn der Bose noch einen Tick besser klingt.

Unser Test Fazit zum Anker SoundCore Boost


Der Anker SoundCore Boost ist ein guter Bluetooth Lautsprecher mit einer gehobenen Ausstattung. Der Klang ist gut, der Bass vor allem im Bass-Up-Modus für die Größe beachtlich satt. Zudem sind eine PowerBank und eine Freisprech-Funktion integriert. Das sind jetzt alles keine weltbewegenden Besonderheiten, da auch andere Bluetooth Lautsprecher diese bieten. Insgesamt ist es aber eine gute Ausstattung zu einem fairen Preis.

Kommentare


There are no comments available.

Neueste Testberichte